Schrift:

Infobrief

CCF28062016_00000.jpg

Erläuterungen zur Ausleihe

buecherei.jpg

Der Förderverein hat für die Kita-Angehörigen eine hausinterne Bücherei erstellt. Der Bücherwagen steht derzeit im Eingangsbereich des Hauptgebäudes auf der rechten Seite. Alle Bücher können entliehen werden.

So funktioniert die Ausleihe:

  • Die entnommenen Bücher selbstständig in die Ausleihliste eintragen
    • Titel des Buches
    • Name der entleihenden Person (bei sensiblen Titeln darf der Name weggelassen werden)
    • Datum der Ausleihe
  • Die Bücher sind nach Ablauf von vier Wochen wieder abzugeben.

Verlängerung (es darf einmal für weitere vier Wochen verlängert werden)

  • Datum der Verlängerung hinter die Titel eintragen

Rückgabe

  • Bücher in den Bücherwagen zurückstellen
  • Hinter den Titel das Datum der Rückgabe eintragen

Sollten weitere Anschaffungswünsche  /-anregungen vorhanden sein, können diese gerne an pesta.ute@web.de gesendet oder eine Notiz an das Fach von Neel gehängt werden (Mooswichtel, Symbol Kuh, Klammer neben Wichtelzimmer). Falls noch Bilderbücher oder thematisch passende Literatur vorhanden sein sollte und diese nicht mehr benötigt werden/wird, so können/kann diese als Spende ebenfalls bei Neel abgelegt werden, damit eine Inventarisierung erfolgen kann. 

Das Verfahren baut auf Vertrauen. Damit die Bücherei von der Gesamtheit langfristig effektiv genutzt werden kann, ist die Übernahme von Eigenverantwortung und Selbstdisziplin hierfür von uns allen erforderlich.  Danke!
 

Der Förderverein wünscht interessante und vergnügte Lesestunden und dankt insbesondere Frau Tigges-Willemsen, die an der Realisierung maßgeblich beteiligt war.

Hinweis: Bücherei Xanten
Da wir natürlich nur eine sehr überschaubare Auswahl an Literatur haben, hier noch einige Hinweise zur Stadtbücherei Xanten: Kinder bekommen einen kostenlosen Ausweis, man kann online recherchieren, ob ein Buch vorhanden und ausleibar ist (https://webopac.krzn.de/WebOPAC/index.html), die Bücherei ist dienstags von 14:00 bis 17:00 Uhr, mittwochs von 09:00 - 13:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr, donnerstags von 14:00 bis 17:00 Uhr, freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr sowie samstags von 09:00 bis 13:00 Uhr geöffnet und befindet sich im Dreigiebelhaus (Kapitel 18), Eingang von der Domseite.

Zeitungsartikel: Kinder mit Pferden stark machen

Erscheinungsdatum: 18.10.2016 - Zeitung: RP - Ausgabe: XA - Ressort: L - Seite: 13
Gefunden in: Textarchiv Lokal

Die inklusive Kindertagesstätte „Waldblick“ der Lebenshilfe sucht Sponsoren für ein Reittherapie-Projekt für Kinder, die sozial-emotional auffällig sind, Ängste haben, geistig oder körperlich behindert sind.

von heidrun jasper

xanten Julian ist sechs Jahre jung und besucht die Inklusive Kindertagesstätte „Waldblick“ der Lebenshilfe Unterer Niederrhein. Er kann nicht sprechen, ist motorisch nicht in der Lage, sich zu bewegen, kann willentlich keine Muskeln bewegen. Er liegt im Spielzimmer „Zaubertrolle“ auf einer weichen Unterlage, schaut zwei Mädchen zu, die in ihr Mutter-Kind-Spiel vertieft sind. Neben Julian sitzt seine Integrationshelferin, führt die Trinkflasche an seinen Mund, stützt mit einer Hand seinen Kopf, damit er trinken kann. Julian ist eines der acht Kinder in der heilpädagogischen Gruppe „Zaubertrolle“, die besonderen Förder? oder Betreuungsbedarf haben. Weil sie sozial-emotional verhaltensauffällig sind, weil sie Ängste haben, sich einfach vieles nicht trauen. Oder weil sie geistig oder wie Julian körperlich behindert sind.

Und eben um diese Kinder geht es der KiTa-Leiterin Annegret Tigges-Willemsen und Regina Rupprich, die die heilpädagogische Gruppe „Zaubertrolle“ leitet: Sie möchten diese Jungen und Mädchen, drei bis sechs Jahre alt, „mit Pferden stark machen“ und ein Reittherapie-Projekt starten, für das sie Hilfe brauchen. Hilfe finanzieller Art. Sie wollen einen entsprechenden Antrag ans Deutsche Kuratorium für therapeutisches Reiten stellen, das mit seiner Förderinitiative „Kinder mit Pferden stark machen“ Kindergärten und Schulen Mut machen will, das Pferd schon früh in den pädagogischen Auftrag mit einzubeziehen.

Drei Jahre läuft so ein Projekt, einmal in der Woche (mittwochs von 9.30 bis 11 Uhr) fahren zwei Erzieherinnen mit vier bis sechs Kindern zur Reittherapie nach Mörmter. Rund 6000 Euro muss die KiTa Waldblick selber aufbringen und bei der Antragstellung auch nachweisen, wie sie das Geld zusammenkriegt, sonst gibt es keine Unterstützung vom Kuratorium, das 500 Euro als Anschubfinanzierung stellt. Ein Pferd haben Annegret Tigges-Willlsemsen und Regina Rupprich schon gefunden: Nemo heißt es, gehört dem Reit- und Fahrverein Xanten. Mit ihm arbeitet Jutta Ludwig, die seit vielen Jahren heilpädagogisches Reiten anbietet. Und schon beim ersten Beschnuppern in der Emil-Underberg-Reithalle zeigte sich deutlich die starke Wirkung, die Nemo auf die Kinder ausübt. Ganz vorsichtig näherte sich das Pferd dem kleinen Julian in seinem Rollstuhl, senkte behutsam den Kopf in seine Richtung. Ganz vorsichtig gingen auch die Kinder mit dem Pferd um, die oftmals durch aggressives Verhalten auffallen: „Das Pferd nimmt das Kind so, wie es ist. Es geht nicht in Konkurrenz zu dem Kind, das also auch nichts verteidigen muss“, sagt Regina Rupprich. Das Kind gewinnt Lebensqualität zurück, Krampfanfälle, unter denen auch Julian leidet, werden vermindert: Durch die Wärme des Pferdes entspannt sich das Kind in den zehn Minuten, die es auf seinem Rücken liegt. Und die Kinder, ergänzt Jutta Ludwig,vhaben das Gefühl erlebt, einen großen Freund gefunden zu haben, der auch ihre Herzen streichelt.

Annegret Tigges-Willemsen ist „optimistisch, Menschen zu finden, die uns helfen, das Projekt auf die Beine zu stellen“. Notfalls muss erstmal das eigene Sparschwein geschlachtet werden, damit noch in diesem Jahr gestartet werden kann: „Wir können nicht bis zum Sommer warten, sonst hat gerade Julian nichts mehr davon“,sagt die KiTa?Leiterin. Sie freut sich über jeden, der das Projekt unterstützt. Spenden können auf das Konto des Fördervereins bei der Volksbank Niederrhein (DE95 3546 1106 3016 0880 12, Heilpädagogisches Reiten) eingezahlt werden. Der Verein stellt auch Spendenquittungen aus. www.kita-waldblick.de

Eindrucksvolle Reittherapie in Mörmter: Auf dem braven Schulpferd Nemo sitzen Lion und Linda. Jutta Ludwig ist freie Reittherapeutin. Die Kita hofft, in Zukunft regelmäßig die Besuche in der Reithalle anbieten zu können. Rp-Foto: Armin Fischer

  • 11200032077_01.jpg
  • 11200032901-_1__01.jpg

Planung Kita Jahr 2016/17

1.Schließungstage 2016/2017

  • 21.11.2016 Teamfortbildung
  • 24.12.2016-01.01.2017: Weihnachtsferien
  • 23.12.2016: die Kinder werden um 12 Uhr abgeholt, anschließend räumen wir bis 13 Uhr auf
  • 27.02.2017: Rosenmontag
  • 16.06.2017: Brückentag nach Fronleichnam
  • 17.07.2017-04.08.2017: Sommerferien
  • 07.08.2017: Planungstag
  • 27.12.2017-29.12.2017: Weihnachtsferien

2. Termine/Aktionen 2016/2017

  • 30.08.2016: Elternvollversammlung im September Kennenlernmittag auf Gruppenebene, die Zaubertrolle schließen sich einer Gruppe an
  • 08.10.2016: Drachenbasteln als Vater-Kind Aktion
  • 07.11.2016: St. Martinsmittag (gemeinsames Singen, Kaffeetrinken auf Gruppenebene
  • 14.12.2016: Adventswerkstatt
  • 23.02.2017: Karnevalsparty
  • im April Osteraktionen auf Gruppenebene
  • 10.04.2017: Teamausflug
  • 13.04.2017: Osterfrühstück
  • 16.05.2017: Kitaausflug
  • 10.06.2017: Sommerolympiade
  • 14.06.2017: Schultütenbasteln ab 15Uhr
  • 07.07.2017: Entlassfeier während des Kindergartenjahres macht jede Gruppe drei Nachmittagsaktionen mit den Eltern

3. Projekte 2016/2017

  • ab 23.10.2016: Entenland ca.10:00-11:30 Uhr
  • ab 23.10.2016: Singkreis ca.11:30 Uhr
  • 04.10.2016-07.10.2016: Waldprojekt (1.Gruppe)
  • 24.10.2016-28.10.2016: Waldprojekt (2.Gruppe)
  • ab 05.04.2017: Verkehrserziehung immer mittwochsvormittags
  • 18.04.2017-21.04.2017: Rasierschaumrutsche das Reiten wird auf donnerstagsvormittags verlegt

4. Schlafdienst

  • Montag: Zaubertrolle
  • Dienstag: Mooswichtel
  • Mittwoch: Waldelfen
  • Donnerstag: Mooswichtel
  • Freitag: Zaubertrolle

5. Turnhalle

  • montagsmittags: Abbauen
  • dienstags: Turnhalle bleibt leer
  • mittwochs: es kann eine Bewegungslandschaft aufgebaut werden

07.11.2016: St. Martinsnachmittag in der Kita

21.11.2016: Teamfortbildung (die Kita ist an diesem Tag geschlossen)

25.11.2016: Der Fotograph kommt in die Kita

14.12.2016: Adventswerkstatt in der Kita (Eltern-Kind-Aktion)

23.12.2016: die Kinder werden um 12 Uhr abgeholt

24.12.2016 - 01.01.2017: Weihnachtsferien

Monatliche Teamsitzungen

Einmal im Monat findet eine Teamsitzung statt, an der möglichst alle Mitarbeiter teilnehmen sollten. Es wäre schön, wenn Sie uns dabei unterstützen könnten und ihre Kinder an diesem Nachmittag gegen 15.15 Uhr abholen würden.

Die Teambesprechungen sind am :

  • 21.09.2016
  • 19.10.2016
  • 16.11.2016
  • 14.12.2016

Elternbrief

Liebe Eltern,

wir haben im letzten Jahr festgestellt, dass unsere Teambesprechungen sehr schwer mit dem Kitaalltag zu vereinbaren sind. Die große Teambesitzung findet einmal im Monat immer Mittwochnachmittag um 15.30 Uhr statt.

Für die kollegiale Zusammenarbeit und für die Besprechung der Kita-Angelegenheiten ist es wichtig, dass wir alle zusammentragen können.

Wir wünschen uns, dass an diesem Tag alle Kinder bis 15.15 Uhr abgeholt werden. Für die Eltern, die es aus beruflichen gründen nicht ermöglichen können, werden wir eine Auffanggruppe anbieten. 

Die Termine sind bis zu den Sommerferien:

  • 13.01.2016
  • 10.02.2016
  • 09.03.2016
  • 06.04.2016
  • 04.05.2016
  • 01.06.2016
  • 29.06.2016

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

Annegret Tigges-Willemsen

Speisepläne

Unsere aktuellen Speisepläne finden Sie hier.

Hausinterne Bücherei

Verschiedene Lebensphasen werfen bei uns immer wieder neue Fragen auf.
Der Förderverein möchte mit der Erstellung einer internen Bücherei Stütze geben. Mit deiner/Ihrer Hilfe möchten wir (Fach-) Literatur Rund um den Bereich der Kindererziehung, Bildernbücher,... anschaffen. Diese Bücher werden dann allen Waldblickangehörigen zur Ausleihe zur Verfügung gestellt.

Mögliche Themen könnten sein:

 

  • Trotzphase
  • Geschwisterkinder
  • Tod/Krankheit
  • Malentwicklung
  • Entwicklingspsychologie
  • Angst
  • Pflegekinder
  • Spielideen
  • Medienerziehung
  • Leben mit Behinderung
  • Entspannungstechniken für Kinder
  • AD(H)S
  • Sprachentwicklung
  • Trocken werden
  • Philosophieren mit Kindern
  • Basteln mit Kindern
  • ...

In diesem Zusammenhang bitten wir um Tipps, welche Bücher dir/Ihnen als geeignet erscheinen. Wir werden eine Liste aushängen, in die man diese Anschaffungswünsche und/oder Tipps eintragen kann. Zudem können auch Zettel mit Hinweisen oder Wünschen bei Neel (Mooswichtel, Platz beim Wichtelzimmer) angehängt oder an pesta.ute@web.de versendet werden. Für die Erschaffung sollte dieses bis zum 17.07.2015 erfolgen. Sollten auch danach noch Ideen entstehen, einfach wie oben beschrieben Kontakt zu uns aufnehmen.

Auch Bücherspenden sind herzlich willkommen. Sollten sich in deinem/Ihrem Haushalt also noch Bücher befinden die dort nicht mehr benötigt werden, diezu unserem Zwecke jedoch geeignet erscheinen, dann bitten wir darum, diese in Neels Fach zu legen.

 

Der Vorstand des Fördervereins

bedankt sich für die Zusammenarbeit

Wir freuen uns auf ein schönes Kindergartenjahr mit Ihnen und Ihren Kindern!

DAS WALDBLICKTEAM

Parkplätze

Der Hausverwalter von der LEG hat uns gebeten Sie darauf hinzuweisen, dass vor dem Kindergarten nicht geparkt werden soll.
Das Parken ist immer wieder ein Thema für die Mieter des Nachbarhauses und für Besucher des Kindergartens, das zu Ärger führt.

Wir bitten Sie auf den vorgesehenen Parkplätzen zu parken und den kurzen Weg zum Kindergarten mit Ihrem Kind zu laufen.